dogs

Hunde benötigen eine ausgewogene Ernährung, um alle notwendigen Nährstoffe in den richtigen Mengen bereitzustellen. In vielen Fällen können hochwertige Hundefuttermittel alle notwendigen Nährstoffe liefern. Allerdings gibt es Situationen, in denen Ergänzungsfuttermittel für Hunde erforderlich sein können. Hier sind einige Gründe:


Manchmal kann das Standardfutter nicht alle benötigten Nährstoffe in ausreichender Menge bereitstellen. Ein Mangel an bestimmten Vitaminen, Mineralstoffen oder anderen Nährstoffen kann zu Gesundheitsproblemen führen.

Je nach Lebensstadium des Hundes können die Ernährungsbedürfnisse variieren. Welpen, erwachsene Hunde, trächtige oder stillende Hündinnen haben unterschiedliche Anforderungen an Nährstoffe.

Hunde mit bestimmten Gesundheitsproblemen, wie Allergien, Gelenkproblemen oder Hautproblemen, können von speziellen Ergänzungsfuttermitteln profitieren, die darauf abzielen, ihre Gesundheit zu unterstützen. Einige Hundebesitzer praktizieren die sogenannte "Biologisch Artgerechte Rohfütterung" (BARF), bei der Hunde rohes Fleisch, Knochen und Gemüse erhalten. In solchen Fällen ist es wichtig sicherzustellen, dass alle notwendigen Nährstoffe in ausreichenden Mengen vorhanden sind. Sehr aktive Hunde oder Hunde, die sportlichen Aktivitäten nachgehen, benötigen möglicherweise zusätzliche Energie und Nährstoffe.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Entscheidung für Ergänzungsfuttermittel immer in Absprache mit einem Tierarzt getroffen werden sollte. Ein Tierarzt kann den Gesundheitszustand des Hundes bewerten und gezielt Empfehlungen für Ergänzungsfuttermittel aussprechen, falls erforderlich. Es ist auch wichtig sicherzustellen, dass die Ergänzungsfuttermittel von hoher Qualität sind und den spezifischen Bedürfnissen des Hundes entsprechen.